Den Ostfriesland Wanderweg entdecken

Der Ostfriesland Wanderweg ist eine tolle Möglichkeit, um Ostfriesland und die schönsten Seiten sowie die spannendsten Orte der Region zu entdecken. Auf ganzen 97 Kilometern erstreckt sich dieser beeindruckende Wanderweg als Fernwanderweg, der die längste Wanderstrecke für Wanderer zu Fuß oder Radurlauber auf den Drahtesel in der Region darstellt. Hier kann man die Nordseeküste in Ostfriesland erleben und eine schöne Zeit im Urlaub verbringen.
Hafen Bensersiel Ostfriesland

Eigenschaften des Ostfriesland Wanderwegs

Man erkennt den Ostfriesland Wanderweg immer am weißen O, das auf schwarzem Hintergrund den Weg weist im wahrsten Sinne des Wortes. Dieser Wanderweg ist vor allem für Menschen ohne viel Wandererfahrung geeignet, da er keine Steigung bietet und daher sehr leicht zu bewältigen ist. Aber auch passionierte Wanderer schätzen die Länge des Wegs und die vielfältige Umgebung, die man beim Wandern durchstreift. Es sind vor allem Aktivurlauber, die sich hier wohl fühlen und sportlich betätigen können, um dabei gleichzeitig möglichst viel von der Region mitzubekommen. Weiterhin sind auch viele Naturliebhaber auf den Ostfriesland Wanderweg unterwegs, die die Einsamkeit inmitten unberührter Landschaften genießen und sich gespannt überraschen lassen, welche Tiere sie auf dem Wanderweg treffen. Meistens ist man weit entfernt von großen Straßen und bekommt nichts mit von Autos und Hektik des Alltags. Aber auch viele idyllische Orte, kleine Gaststätten und schöne Ferienunterkünfte liegen hier im wahrsten Sinne des Wortes auf dem Weg.
Ostfriesland WanderwegOstfriesland Urlaub
Wenn man auf diesem Weg unterwegs war, kennt man am Ende die gesamte ostfriesische Halbinsel. Vor allem lernt man dabei ganz nebenbei auch die ganze landschaftliche Vielfalt von Ostfriesland kennen und erlebt, wie unterschiedlich diese Gegend schon hinter der nächsten Biegung aussehen kann. In der Gegend von Leer beispielsweise durchquert man die Emsmarsch, um danach durch Hochmoore zu marschieren. Auch die Geest, die sehr viele Wälder besitzt, und die Seemarschen in Nordseenähen bieten viel landschaftliche Abwechslung. Es sind viele Siele, die man passend zu den Namen der Ortschaften sieht, aber auch Entwässerungsgräben und kleine Kanäle verleihen dem Wanderweg einen maritimen Charme. Wenn man zwischendurch durstig wird oder Hunger bekommt, kann man Ausschau halten nach den typischen Melkhuskes, die von Landfrauen als kleine Einkehr mit dem Verkauf frischer Milchprodukte betrieben werden. Weiterhin gibt es zahlreiche Restaurants gerade in den größeren Orten und immer wieder klassische Landgasthöfe in den ländlicheren Abschnitten des Ostfriesland Wanderwegs.
 

Besonderheiten des Ostfriesland Wanderwegs

Der Ostfriesland Wanderweg hat viele ganz besondere Eigenheiten, die ihn so reizvoll und einmalig machen. Dazu gehört zum Beispiel, dass er auf weiten Teilen entlang der früheren Kleinbahnstrecke entlang führt, die zwischen Rhauderfehn und Bensersiel entlang führte. Das ist nicht nur für Fans von Eisenbahnen interessant, sondern macht die Wanderung auf den Ostfriesland Wanderweg generell zu einem besonderen Gefühl. Heutzutage wirkt diese alte Trasse eher wie eine Wallhecke und verleiht dem Weg ein verwunschenes Äußeres. Wenn man den Wanderweg entlang wandert, sieht man überall Scheuerpfähle, die als Kunstobjekte umgebaut wurden. 24 solche besonderen Scheuerpfähle sind am Rand des Wanderwegs aufgestellt. Eigentlich dienen sie dazu, dass Tiere sich daran reiben und den Rücken scheuern können. Erfinder Neumann hat für seine künstlerischen Pfähle das Gütesiegel der Ostfriesischen Landschaft bekommen und die Besucher des Wanderwegs können sich an solchen Anblicken erfreuen.
Ostfriesland WandernOstfriesland Kühe
Bei Rhauderfehn stehen zwei zusätzliche Kunstwerke, nach denen man beim Wandern die Augen offen halten sollte. Auch ist dieser Wanderweg ein Teil des Europäischen Fernwanderwegs E 9 und zwischen Leer und Aurich in dieses große Wandernetzwerk integriert. Dieser große Wanderweg, auf dem man sich dann automatisch mit bewegt, ist auch als Internationaler Küstenweg Atlantik-Ostsee bekannt und wurde vom Europäischen Wanderverein eingerichtet, während in Ostfriesland der Wiehengebirgsverband Weser-Ems zuständig ist. So kommt es auch, dass man mitten auf dem Ostfriesland Wanderweg manchmal spannende Begegnungen mit Reisenden aus ganz Europa hat und ein internationales Flair erlebt. Der ganze Europäische Fernwanderweg erstreckt sich auf gut 5000 Kilometern von Portugal immer entlang der Küsten bis nach Estland. Weiterhin gibt es viele Anschlüsse an andere Wanderwege. So beginnt der Friesenweg ebenfalls am Ende des Ostfriesland Wanderwegs, so dass man im Anschluss auch bis nach Osnabrück weiterwandern könnte. Auf 191 Kilometern hat man hier Anschluss an eine weitere, abwechslungsreiche Tour, die unter anderem durch die Ankumer Höhe und da Hahnenmoor führt.
Ostfriesland WälderOstfriesland Radfahren
Auch der Störtebekerweg, der Emsweg, der Ems-Jade-Weg und der Ems-Hunte-Weg sind direkt im Anschluss gut zu erreichen, falls man immer noch nicht genug hat vom Wandern und von Ostfriesland. Einmalig ist auch der so genannte Ossiloop, der hier einmal im Jahr stattfindet. Über 68 Kilometer des Wanderwegs wird in sechs Etappen ein Landschaftslauf veranstaltet. Dieses Event ist in ganz Ostfriesland bekannt und zieht immer wieder auch Zuschauer und Besucher aus ganz Deutschland an. Im Mai wird hier drei Wochen lang ein Etappenlauf auf dem Ostfriesland Wanderweg durchgeführt, seit 1982 der SV Holtland den Etappenlauf "Leer bis and Meer" startete. Der heutige Name kommt passender Weise auch aus dem Ostfriesischen und steht für die Kombination von Ossi als Spitzname für den Ostfriesen und Loop für das Wort Lauf. Immer dienstags und freitags wird eine der sechs Etappen gelaufen, so dass man pro einzelner Strecke gut 8 bis 15 Kilometer auf dem Ostfriesland Wanderweg zurücklegt. Mehr als 100 Läufer erreichen hier jedes Jahr ihr Ziel, so dass in diesem Rahmen auch groß über den Ossiloop berichtet wird. Nicht zuletzt spielt der Krimi "Der Tod läuft mit" bzw. "Der Etappenmörder" beim Ossiloop und damit auch auf dem Ostfriesland Wanderweg, so dass er die ideale Wanderlektüre für eine Pause darstellt.
 

Eine passende Unterkunft in den Ferienwohnungen Kutscher

Die Ferienwohnungen Kutscher sind sehr geeignete Unterkünfte für jeden Urlauber, der nun Lust bekommen hat, den Ostfriesland Wanderweg einmal auszuprobieren und dabei einen gemütlichen Startpunkt und eine schöne Basis für tägliche Wanderungen zu haben. Im Internet unter www.ferienwohnung-kutscher.de kann man sich die Ferienwohnung bis 5 Personen und das Ferienhaus bis 2 Personen ansehen, die in Holtgast ganz in der Nähe des Ostfriesland Wanderwegs und damit sehr praktisch gelegen sind.
Grosse FewoKleines Fehaus
Gerade für Radler, die mit ihrem Fahrrad auf dem Ostfriesland Wanderweg unterwegs sind, lohnen sich diese Unterkünfte, da sie besonders fahrradfreundlich sind und man seinen Drahtesel hier ideal unterbringen kann, um sich dann abends von den Anstrengungen des Tages zu erholen. Besonders schön ist auch die private Sauna, die es hier für alle Gäste frei zugänglich und von außen sichtgeschützt im hauseigenen Garten gibt. Wenn die Muskeln schmerzen und man erschöpft vom Wanderwerk des Tages ist, kann man sich hier besonders gut erholen und fühlt sich nach einem Saunagang wieder frisch für die nächste Wanderung am kommenden Tag. Räder können auch preisgünstig in Holtgast oder Esens gemietet werden. Die Mietpreise der Urlaubsdomizile liegen pro Übernachtung zwischen 34,- und 58,- Euro je nach Personenzahl und Saison.
SaunaurlaubSonnen Garten
In der Nähe befindet sich ein ruhiges, idyllisches Feriengebiet mit vielen kleinen Fischerorten, deren Häfen eine nette Abwechslung zum Wandern bieten. Auch die vielen Nordseeheilbäder bieten viele Möglichkeiten, Wellness als Ausgleich zum Wandern zu probieren oder sich dort nach einem Wandertag eine gesunde Brise Nordseeluft um die Nase wehen zu lassen. Wer gerne angelt, ist hier ebenfalls sehr gut aufgehoben, denn in der Nähe gibt es viele Möglichkeiten, den Wanderurlaub auch mit einem Angelurlaub zu verbinden. Interessierte Urlauber können diese angel- und radfahrfreundliche Ferienobjekte auf den nachfolgenden Seiten ausführlich kennen lernen.
 

Die Abschnitte des Wanderwegs

In Bensersiel fängt der Wanderweg im Norden an - hier sollte man noch den Sielhafen anschauen und die frische Nordseebrise genießen. Denn das Nordseeheilbad als Startpunkt ist ein Ziel für sich, das ganz alleine jedes Jahr viele Touristen anlockt. Das Benser Tief ist ein Sielzug, der die Marschen im Süden entwässert und weit ins Binnenland hinein reicht. Auch diese Sehenswürdigkeit gehört zum Start in Bensersiel. Es gehört zur Kleinstadt Esens , rund vier Kilometer entfernt. Esens ist ein echtes Zentrum der Region, wo man gut einen Stopp einlegen und erst einmal in aller Ruhe einkaufen gehen kann. Auch sonst gibt es in dieser Stadt viel zu sehen. Besonders spannend für Wanderer ist der Tidebrunnen am Marktplatz und die Fußgängerzone, die mit ihren historischen Gebäuden punktet. Für Leib und Seele gibt es hier die Möglichkeit, ostfriesische Teezeremonien mitzuerleben und wer noch mehr Lust auf Kultur hat, der kann sich hier eines der vielen Museen als Pause ansehen.
Ostfriesland Mühle EsensWanderweg Esens
Schon 1310 wurde die lebendige Stadt erstmals offiziell erwähnt und 1527 bekam sie dann die Stadtrechte, als hier noch der Friesenhäuptling Junker Balthasar herrschte. Von Esens aus gelangt man auf rund 29 Kilometern über die Zwischenziele Middels-Westerloog und Plaggenburg dann zur Kreisstadt Aurich, die man auch als Hauptstadt Ostfriesland kennt. Auch Aurich gibt es schon lange und man kann die Stadtgeschichte bis ins 13. Jahrhundert nachvollziehen. Lange war hier der Regierungssitz des Landes und auch heute noch hat die Stadt als Kreisstadt des gleichnamigen Landkreises eine große Bedeutung. Auch hier lohnt es sich also, eine Pause einzulegen und ein wenig zu verweilen. Hier befindet man sich in der zweitgrößten Stadt von ganz Ostfriesland, was Fläche wie auch Einwohnerzahl angeht. Es tut gut, nach all der Einsamkeit beim Wandern hier mal wieder echte Großstadtluft zu tanken. Hier leben gut 40000 Einwohner und man findet ein sehr lebendiges Stadtleben mit vielen Überresten der langen Stadtgeschichte vor, aber auch viele moderne Geschäfte und leckere Restaurants für eine Stärkung, bevor man sich auf den nächsten Wegabschnitt des Ostfriesland Wanderwegs macht. Von Aurich aus ist es eine längere Strecke von gut 28 Kilometern, bis man zum Zwischenstopp Hesel kommt.
Gasthaus BrillOstfriesland Wanderweg Bensersiel
Dazwischen wandert man über Holtrop, durchquert Ostgroßefehn und geht nach Bagband. Wenn man über Hesel ca. 14 Kilometer weiter über Holtland wandert, kommt man nach Leer. Hier leben ebenfalls gut 33000 Einwohner, die Leeraner oder Leerders genannt werden und Leerders auch als stadteigenes Adjektiv kennen. Hier gibt es wieder einen Seehafen, den man als Abwechslung besichtigen kann. Dieser Hafen hat die Stadt zur florierenden Handelsstadt gemacht und dafür gesorgt, dass man hier auch viele ansässige Reedereien sieht. Man nennt Leer auch das Tor Ostfrieslands, da hier große Straßen, wichtige Eisenbahnverbindungen und ein Fluss zusammen kommen. Außerdem hat Leer einen guten Ruf als Einkaufshochburg, wobei man in ein Geschäft der regionalen Bünting-Gruppe gehen sollte. Weiterhin findet man hier besonders viele geschichtliche Überreste in Form von vier Burgen, Kirchen aus mehreren Jahrhunderten und alten Stadtvillen, die allesamt auffällig gut erhalten sind. Von hier sind es noch gut 26 Kilometer bis zum Ziel.
Ostfriesland Wanderweg PferdeRadfahren in Ostfriesland
Davor liegen aber noch Esklum, das Kloster Muhde und der Emsdeich als Zwischenstationen. Die nächste Richtung ist die Stadt Papenburg, die man am Ostufer der Ems entlang erreicht. Hier landet man direkt im Venedig des Nordens bzw. glaubt sich in den Niederlanden, da Papenburg viele Kanäle und Klappbrücken besitzt, die das eigenwillige Stadtbild prägen. Es gibt hier besonders spannende Kirchen, die alle besondere Eigenheiten aufweisen. So lohnt es sich, das ewige Licht in der St. Michael-Kirche anzusehen, wo sich ein komplett getakeltes Schiff befindet. Gleich davor steht auch der Alte Turm als Wahrzeichen, der wie der Leuchtturm in Riga gestaltet ist und früher einmal ein Kirchturm war. Die St. Antonius-Kirche wurde aus 12 Millionen Ziegelsteinen gebaut und ist einer der ältesten Bauten der Region. Hier gibt es auch ein sehr lebendiges Freilichtmuseum, das das Leben der früheren Siedler nachstellt. Im alten Papenbörger Hus gleich gegenüber kann man sich mit einem Buchweizenpfannkuchen als Papenburger Spezialität für die Strapazen des Wanderns belohnen. Sie bildet das südliche Ende und den Abschluss des Ostfriesland Wanderwegs.
 
 
Urlaub in Holtgast nahe beim Ostfriesland Wanderweg
 
Ferienwohnungen Kutscher
 
Mariechen u. Günter Kutscher
Mühlenstrich 6, 26427 Holtgast, Telefon 04971 - 912364